Über zwei Volkssprachen in Rijeka

Author:
Iva Lukežić; Pedagoški fakultet, Rijeka
Summary
In diesem Beitrag werden Sprachmechanismen betrachtet, die zwei Volkssprachen in Rijeka in ihrer jahrhundertelangen Koexistenz in gleichem Raum entwickelten, u.z. das kroatische Cakavi-sche und das italienischer Sprache gehörende fiumanische Idiom. Das Öakavische von Rijeka wurde durch Festigkeit und Undurchlässigkeit der grammatischen Struktur, sowohl durch große lexische Propulsion gekennzeichnet, während das Fiumanische Elastizität und grammatische Anpassungsfähigkeit, aber ohne beträchtliche Wortlehnung zeigte. Diese Mechanismen ermöglichten das Vorhandensein beider Sprachen in gleicher Stadt und gleichzeitig das Ausschließen ihrer gegenseitigen Vernichtung. Der Beitrag problematisiert die Verschwindungsgründe dieser Volkssprachen.
Visits:
265
Downloads:
4
 
 
 
Visits: 24409